Follower

Teelicht im Nest - die Anleitung

Ein paar Zweige

etwas Bindeband, eine halbe Eierschale und ein Teelicht...mehr brauchst du nicht für diese niedlichen Nestchen. 

Nimm fünf etwas dickere Zweige (ich habe Birkenzweige verwendet) mit einer Länge von ca. 20cm. Wahlweise kannst du auch nach Zweigen mit einer Gabelung Ausschau halten. Dann brauchst du zwei mit Gabelung und einen ohne Gabelung. Zum späteren Flechten muss es immer eine ungerade Anzahl von Zweigen sein. Diese Zweige bindest du so zusammen, dass sie nach unten hin ca. 4 cm herausschauen und den dreibeinigen Ständer bilden. Nach oben stehen dann also 5 Zweige ab. Dann beginnst du mit dünnen, möglichst langen Zweigen von der gebundenen Mitte aus ein Nest zu flechten. Keine Angst, das muss nicht perfekt sein. Etwas zerzauselt darf es schon ausschauen. Zum Schluss verdeckst du mit etwas buntem Band den Knoten vom Zusammenbinden. Sollte das Nest auf wackligen oder schiefen Beinen stehen, kannst du durch Kürzen eines der Beinchen Abhilfe schaffen. 
Das Ei klebst du oben ein und steckst ein Teelicht hinein...Fertig!


Die kniffligste Stelle ist das Zusammenbinden der Zweige. Gebt nicht gleich auf, wenn es beim ersten Mal nicht funktioniert. Ich habe zwei Anläufe gebraucht, aber jetzt gelingt jedes Nest :). 

Viel Erfolg beim Nachbasteln wünscht euch INa.

Kommentare

Beliebte Posts